Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Controllingkonzepte

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Controllingkonzepte im Bereich BWL Bachelor

Das Modul Controllingkonzepte mit dem Modulcode 143C/153C bei Prof. Dr. Manz (NN) gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Controllingkonzepte
Modulcode: 143C/153C
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

IBWL, Energiewirtschaft

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Manz (NN)
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur
Sprache: deutsch
Inhalt: Wie folgt:
  • Spezielle Formen der Kostenrechnung
  • Plankostenrechnung,
  • Prozesskostenrechnung,
  • Target-Costing
  • Funktionsbezogene Controllingkonzepte
    • Einkaufscontrolling
    • Personalcontrolling,
    • Marketing-, Vertriebscontrolling o Usw.
  • Vertiefung und kritische Auseinandersetzung mit den verschiedenen Controllingansätzen;
  • Begriffe/Formen der Koordination;
  • Grundlagen der Planungs- und Kontrollauf gaben in einem Unternehmen vertiefen;
  • Grundlagen zu den generellen monetären Zielen/Grundsätzen der Unternehmung vertiefen
    • Cash-Flow-Management,
    • Gesamtkapitalwert,
    • Eigenkapitalwert,
    • Residualer Unternehmenskapitalwert usw.;
    • Verarbeitung von Wertgrößen im Rechnungs- und Finanzwesen
  • Durchführung einer Due Diligence
Niveaustufe / Level: Specialized level course (Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet)
Lehrform / SWS: Vorlesung; Übungen; seminaristischer Unterricht mit z.B. Präsentationen, Podiumsdiskussion, Praxis- und Fallbeispielen, Gruppenarbeit, Computerarbeit

4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), im wesentlichen Vermittlung von Fachkompetenz , ca. 25 Stunden für außerfachliche Kompetenzen
Units (Einheiten): keine
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs.2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 113 (Externes Rechnungswesen)

Modul 123 (Internes Rechnungswesen) Modul 122 (Investition und Finanzierung) Modul 134 (Controlling)

Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden werden mit unterschiedlichen Controllingskonzepten und –methoden vertraut gemacht. Sie werden in der Lage sein, diese voneinander abzugrenzen sowie deren Einsatzschwerpunkte in der Praxis zu erkennen. Sie darüber hinaus befähigt, diese Ansätze zu erläutern und diese in Fallstudien einzuarbeiten.

Darüber hinaus ist es Ziel, den Studierenden eine umfassende Controllingkompetenz zu vermitteln.

Anerkannte Module: siehe § 19 ABPO
Medienformen: PowerPoint-Präsentationen, Overhead-Präsentationen, Tafelbilder, Praktikums- und Praxisseminaraufgaben
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Hahn/Hungenberg: PuK Planung und Kontrolle – Planungs- und Kontrollsysteme – Planungs- und Kontrollrechnung – Wertorientierte Controllingkonzepte
  • Horváth, Péter: Controlling
  • Kehrmann, Titus: Rationalitätssicherung bei hohen

Wissensdefiziten. Entwicklung eines Modells zum Controlling strategischer Problemlösungsteams,

  • Koch, Wolfgang; Wegmann, Jürgen: Praktikerhandbuch Due Diligence,
  • Krimphove, Dieter; Dagmar, Tytko: Praktikerhandbuch Unternehmensfinanzierung
  • Reichmann, Thomas: Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten,
  • Revsine, Lawrence; Collins, Daniel; Johnson, Bruce: Financial Reporting an Analysis

weitere Literaturhinweise werden in der Lehrveranstaltung gegeben.