Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Einzelrechnungslegung nach HGB

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Einzelrechnungslegung nach HGB im Bereich BWL Bachelor

Das Modul Einzelrechnungslegung nach HGB mit dem Modulcode 143R/153R bei Prof. Hartmann, Prof. Dr. Wiese, Prof. Dr. Almeling gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Einzelrechnungslegung nach HGB
Modulcode: 143R/153R
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

Bachelor Internationale Betriebswirtschaftslehre, Energiewirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen

Modulverantwortliche(r): Prof. Hartmann
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur
Sprache: deutsch
Inhalt: Wie folgt:
  • Aufgaben und Ziele der Rechnungslegung
  • Bilanztheorien
  • GoB
  • Spannungsfeld Anleger-, Gläubigerschutz und Gleichmäßigkeit der Besteuerung
  • Rechnungslegungszwecke, -adressaten und -pflichten, Einzelrechnungslegung nach HGB und EStG, Ansatz- und Bewertungsvorschriften in Bilanz und GuV-Rechnung, Anhang, Lagebericht
  • Bilanzpolitische Handlungsspielräume
  • steuerliche Gewinnermittlungsvorschriften und Steuerlatenzen
  • originäre steuerliche Wahlrechte
Niveaustufe / Level: Specialized level course (Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet)
Lehrform / SWS: Seminaristische Vorlesung mit Übungen

4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 64 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), im wesentlichen Vermittlung von Fachkompetenz, 20 Stunden Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen im Rahmen von Präsentationen, Fallstudien
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs. 2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 123 (internes Rechnungswesen)
Modul 124 (Angewandte Makroökonomik)
Modul 131 (Wirtschaftsrecht)

Modul 132 (Unternehmensbesteuerung 1)
Modul 134 (Controlling)

Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Teilnehmer der Veranstaltung können auf einem bilanztheoretischen Unterbau die Zielsetzung der handels- und steuerrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften erkennen. Sie verfügen über ein ausreichendes Abstraktionsniveau, das sie in die Lage versetzt in einer anspruchsvollen Fachfunktion auch komplexe Fragestellungen zu bewältigen. Daneben sind sie in der Lage, neue Rahmenbedingungen aufgrund der hohen Veränderungsdynamik im Rechnungswesen einzuordnen und zu bewerten.
Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: (Folien-)Präsentation, Fallbeispiele, Übungen
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Bossert, R. und Hartmann, P., Jahres- und Konzernabschluss nach HGB, IAS/IFRS und US-GAAP
  • Coenenberg Adolf G., Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse incl. Übungsbuch
  • Wüstemann Jens, Bilanzierung Case by Case
  • Horschitz Harald, Groß Walter, Weidner Werner, Bilanzsteuerrecht und Buchführung

weitere Hinweise werden jeweils aktuell in der Veranstaltung gegeben