Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Internationales IT Management

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Internationales IT Management im Bereich BWL Bachelor

Das Modul Internationales IT-Management mit dem Modulcode 143I/153I bei Prof. Dr. Knoll gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Internationales IT-Management
Modulcode: 143I/153I
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

Der Wissenserwerb bei gleichzeitigen Transferleistungen auf betriebswirtschaftliche Beispiele aus der Praxis ist von grundlegender Bedeutung. Daher kann das Modul auch in anderen Bachelor-Studiengängen in einem Schwerpunkt Information Management/Wirtschaftsinformatik verwendet werden.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Knoll / Prof. Dr. Rebstock
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur, veranstaltungsbegleitend zusätzliche alternative Prüfungsleistungen (auch als Gruppenleistung) möglich
Sprache: Deutsch oder Englisch
Inhalt: Die Darstellung und Vermittlung der Zusammenhänge erfolgt praxisorientiert und über einen Projektbezug an einem durchgängigen oder an mehreren unterschiedlichen Beispielen:
  • Anwendungssysteme für bestimmte Anwendungsfälle und in unterschiedlichen Branchen, insbesondere ERP- und SCM- Lösungen
  • Typische Fragen beim Aufbau globaler IT-Infrastrukturen
  • Fragen des internationalen IT-Projektmanagements
  • Globale Systementwicklung und globaler Systembetrieb
  • Fallstudien zum Einsatz von IT in globalen Unternehmen
Niveaustufe / Level: Specialized level course (Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet)
Lehrform / SWS: Vorlesung (2 SWS, 16); seminaristischer, projekt- und fallstudienbezogener Unterricht anhand eines aktuellen Praxisbeispiels, (Labor-)Übungen (2 SWS, 16). Die an Praxisbeispielen ausgerichtete projektorientierte Lehrform unterstützt durch Einsatz entsprechender didaktischer Methoden (Lerngruppen) die Festigung wichtiger Sozial- und Methodenkompetenz, insbes. in der Teamarbeit.

4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), davon 30 Stunden Aufwand für die Vermittlung außerfachlicher Kompetenzen
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe § 5 Abs.2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 112 (Organisation und Management)
Modul 126 (Wirtschaftsinformatik 1)
Modul 134 (Controlling)
Modul 136 (Wirtschaftsinformatik 2)
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden dieses Moduls sind in der Lage, die Bedeutung der IT vor dem Hintergrund der Globalisierung im Unternehmensalltag richtig zu beurteilen. Sie erkennen die Zusammenhänge zwischen den international betriebenen und damit verteilten IT-Systemen und können die Vor- und Nachteile heterogener IT-Infrastrukturen erklären. Sie wirken bei einschlägigen Fragestellungen im Rahmen der Integration von IT- Systemen ebenso mit, wie bei der Migration von IT-Systemen. Sie können unterschiedliche IT-Systeme und deren Einsatzgebiete insbesondere unter dem Gesichtspunkt des globalen Einsatzes beurteilen.
Anerkannte Module: siehe § 19 ABPO
Medienformen: Skript/Präsentationen, Wiki, Diskussionsforen in der E-Learning- Plattform
Literatur: jeweils die neueste Auflage
  • Applegate, L.M. et al: Corporate Information Strategy and Management: Text and Cases, McGraw-Hill, New York

weitere Literaturhinweise werden in der Lehrveranstaltung gegeben.