Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Praxismodul

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Praxismodul im Bereich BWL Bachelor

Hinweis: Dies ist die Modulhandbuch-Seite zum Praxismodul. Das Praxismodul besteht aus einer 8 wöchigen Praxisphase. Wenn Sie auf der Suche nach nützlichen Informationen über die Praxisphase sind, gehen Sie bitte zur Seite Praxisphase.

Das Modul Praxismodul mit dem Modulcode 161 bei Alle Dozenten des Fachbereichs gibt 10 CP Credit Points.

Modulbezeichnung: Praxismodul
Modulcode: 161
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaft (B. Sc.)
Modulverantwortliche(r): Alle Dozenten des Fachbereichs
Dauer: Mind. 8 Wochen bis max. 24 Wochen (soweit es die betrieblichen Umstände erfordern) Semester
Credits: 10 CP CP
Prüfungsart: Vorlage eines Praktikanten-, Arbeitsvertrages; nach Abschluss des Praxismoduls Vorlage eines 20 Seiten (+/- 10 %) umfassenden Projektberichts sowie eines Zeugnisses.
Sprache: deutsch
Inhalt: Das Praxismodul ist im Rahmen eines Pflichtpraktikums in Abteilungen von Unternehmen und Institutionen zu absolvieren, deren Tätigkeit mit den im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft angebotenen Schwerpunkten zusammenhängen.
Niveaustufe / Level: Specialized level course
Lehrform / SWS: Berufspraktische Phase im Unternehmen.
Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: Gesamtarbeitsaufwand: 300 Stunden
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs. 2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: keine
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden sollen durch das Praxismodul in die wirtschaftlichen, technischen und sozialen Gegebenheiten von Unternehmen und Verwaltungsorganen Einblick erhalten und fachliche Qualifikationen erwerben, wie sie vor allem in der betrieblichen Praxis erlangt werden kann.

Insbesondere soll eine realistische Anschauung praktischer Aufgabenstellungen erworben und die eigenständige Urteilsfindung über die Realisierbarkeit theoretischer Konzepte gefördert werden. Zudem soll der unmittelbare Kontakt mit der Berufswelt den Studierenden die Wahl des späteren Tätigkeitsbereichs und den Übergang in die Berufspraxis erleichtern.

Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: Praxisphase
Literatur: In Abhängigkeit von den Themenstellungen in der Praxisphase