Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Praxisphase

Aus FBW Wiki
(Weitergeleitet von BWLBachelor:Projektbericht)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Praxisphase im Bereich BWL Bachelor

Hinweis: Dies ist die Wiki-Seite zur 8 wöchigen Praxisphase. Die Praxisphase ist Inhalt des Praxismoduls. Wenn Sie auf der Suche nach Modulinformationen sind (Anzahl der CP, Professoren, Dauer), gehen Sie bitte zur Seite Praxismodul.

Die Praxisphase, auch Praxisprojekt oder Praxismodul genannt, ist ein (mindestens) 8-wöchiges Projekt mit Bezug auf das Studium (=Praktikum). Es wird mit 10 CP vergütet. Es ist empfehlenswert, sich spätestens ein halbes Jahr vor dem geplanten Beginn des Praxisprojekts um eine Beschäftigung bei einem Unternehmen zu kümmern. Inhaltlich sollte die Tätigkeit im Unternehmen mit Ihren Schwerpunkten bzw. Vertiefungsrichtungen im Studium korrespondieren. Parallel sollten Sie sich einen Betreuer an der Hochschule suchen.

Voraussetzungen

Die Praxisphase kann begonnen werden, wenn mindestens 30 CP aus dem Vertiefungsstudium erbracht wurden.[1] Darüber hinaus müssen ein Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen vorliegen und der Projektgegenstand und der betriebliche Betreuer feststehen. Grundsätzlich müssen auch die Noten bei Anmeldung zum Praxisprojekt bereits im QIS eingetragen sein. Bei Prüfungsleistungen, die bereits erbracht wurden, aber noch nicht bewertet wurden, erfolgt die Anmeldung vorläufig. Bei erfolgreicher Leistungserbringung entfällt der Vorläufigkeitsvermerk, andernfalls wird die Anmeldung rückgängig gemacht.

Die Anmeldung zum Praxisprojekt kann laufend erfolgen, allerdings muss sie zwingend vor tatsächlichem Beginn des Praxisprojekts erfolgen. Der Beginn des Praxisprojekts kann auch nach Aufnahme der Tätigkeiten im Unternehmen liegen. Es muss allerdings sichergestellt sein, dass das Praxisprojekt den Anforderungen der Modulbeschreibung genügt, d.h. auch einen Zeitraum umfasst, in dem ein Projekt üblicher Weise durchgeführt werden kann.

ACHTUNG: Ohne eine fristgerechte Anmeldung wird eine eventuell absolvierte Praxisphase nicht anerkannt. {{#lst:BWLBachelor:Bachelor Thesis|InfoVeranstaltung}} <section begin="SectionWahlBetrieb" />

Wahl der Betriebe

Den Betrieb für das Praxismodul wählen Studenten eigenständig. Es muss sich jedoch um eine Stelle handeln, in der das im Rahmen des Studiums erworbene Wissen praktische Anwendung findet.[2] Eine Stelle als Zahnarzttechniker könnte so im Rahmen eines BWL Studiums nicht angerechnet werden. Angebote für Praktika, die von Unternehmen an den Fachbereich Wirtschaft herangetragen werden, werden auf der Website des Fachbereichs unter Aktuelles (Kategorie: Jobs/Praktika) bekannt gemacht bzw. vor dem Sekretariat ausgehängt. Sie können auch über das Career Center der h_da oder Berufsmessen (z.B. meet@h_da) mit Unternehmen in Kontakt treten oder sich über Jobportale im Internet informieren. Darüber hinaus können Sie sich auch initiativ bei Unternehmen um Praktika bewerben. Schließlich können Sie Professoren und Lehrbeauftragte ansprechen. 

Bei mehrfachen erfolglosen Bewerbungsversuchen, die nachgewiesen werden müssen, besteht ggf. die Möglichkeit Sie in ein internes Forschungsprojekt einzubinden.

Soweit es die betrieblichen Umstände beim Praktikumsunternehmen erfordern, kann der Zeitraum des Pflichtpraktikums auf bis zu 24 Wochen ausgedehnt werden.[3]

Betreuung

Studierende werden während des Praxismoduls von zwei Personen betreut, dem betreuenden Lehrenden (Dozent der Hochschule) und einem betrieblichen Betreuer. Es ist zwingend nötig, dass Sie über beide Betreuer verfügen.

Betreuender Lehrender / Lehrbeauftragter

Während den Vorbereitungen auf das Praxismodul suchen sich studierende einen geeigneten Professor, der sie während des Praxismoduls betreut. Diese Suche muss selbstständig durchgeführt werden. Im Idealfall ist der Professor fachlich verwandt. Es muss sich dabei um einen Professor des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Darmstadt handeln.

Dieser Betreuer ist im Rahmen der Bachelor Thesis der Erst-Betreuer (Referent)

Betrieblicher Betreuer

Der betriebliche Betreuer ist der Ansprechpartner des Studenten im Praxismodul. Er muss einen mindestens gleichwertigen Abschluss haben wie den angestrebten Abschluss[4] (für Bachelor mindestens Bachelor, oder vergleichbares). Der betriebliche Betreuer muss beim Unternehmen, bei dem Sie das Praxisprojekt durchführen, angestellt sein.

Es ist möglich den betrieblichen Betreuer während des Praxisprojekts zu wechseln, dies ist aber aufgrund der fehlenden Kontinuität der Betreuung wenig ratsam. Der neue Betreuer muss die Anforderungen an betriebliche Betreuer erfüllen. Sie müssen Ihren betreuenden Lehrenden sowie das Sekretariat zeitnah über den Wechsel informieren.

Der betriebliche Betreuer ist im Rahmen der Bachelor Thesis der Zweit-Betreuer (Korreferent). Er vergibt keine direkten Noten auf die Praxisphase, sinnvollerweise geschieht die Bewertung durch den Professor jedoch in Rücksprache mit dem betrieblichen Betreuer.

Der Projektbericht

Zur Beurteilung des Praxismoduls ist anschließend an das Praktikum, das Erstellen eines Projektberichts (auch Projektdokumentation, Praxisprojektbericht oder Praxisbericht genannt) vorgeschrieben.[5] Hierzu ist eine Bearbeitungsfrist von 6 Wochen im Anschluss an die Projektphase vorgesehen. Der Umfang sollte ca. 20-30 Seiten betragen, die genaue Form und Gestaltung ist zu Beginn der Praxisphase mit dem Betreuer abzustimmen. Der Bericht ist dem betrieblichen Betreuer vorzulegen. Dies ist dem Hochschulbetreuer auf geeignete Weise (z.B. durch Unterschrift des betrieblichen Betreuers auf einer gedruckten Fassung des Projektberichts) nachzuweisen. Der Projektbericht kann nach Absprache mit dem Betreuer auch in elektronisch Form abgegeben werden.

Inhalt

Der Projektbericht enthält nach einer kurzen (2 bis 3 Seiten) Beschreibung der Organisation, in der Sie tätig waren, eine Beschreibung der Aufgaben, denen Sie sich gestellt haben. Dabei sollten Sie sicherstellen, dass der Leser des Berichts nachvollziehen kann, was Sie konkret gemacht haben. Das bedeutet: Vermeiden Sie es, unternehmensspezifische Begriffe, Kennzahlen Regelungen anzuführen, die Sie nicht ausreichend erklärt haben. Gehen Sie bitte davon aus, dass der Leser nicht denselben Einblick in organisations-/firmeninterne Zusammenhänge und Begrifflichkeiten hat, den Sie hatten. Damit der Leser Ihre Projektorganisation einordnen kann, sollten Sie Ausführungen über die Größe, die Branche, Konzernzugehörigkeit und einige typische Daten (z. B. Mitarbeiterzahl, Umsatz, Gewinn ggf. im Vergleich mit Branchenwerten oder Daten bekannter Wettbewerber) machen.

Eine rein deskriptive, katalogartige Aufzählung von Tätigkeiten, die Sie während des Praxisprojekts ausgeführt haben ist ungenügend. Sie sollen mit Ihrem Bericht belegen, dass Sie Ihr bisher erworbenes theoretisches Wissen auch sinnvoll in einer qualifizierten Tätigkeit zielgerichtet eingesetzt haben. Dazu gehört die intellektuelle Auseinandersetzung mit Ihren Aufgaben, d. h. - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - etwa:

  • Warum sind die Dinge, die Sie bei Ihrer Projektorganisation bearbeitet haben so und nicht anders geregelt? Was ist der Sinn bestehender Verfahrensweisen.
  • Welche Vor- und Nachteile haben die bestehenden Regelungen?
  • Sehen Sie Verbesserungsmöglichkeiten und falls ja welche? Haben Sie in Ihrer Projektorganisation darüber gesprochen und was war das Ergebnis dieser Gespräche?
  • Welche Aufgaben wurden Ihnen übertragen; wie haben Sie die Aufgaben gelöst, welche Schwierigkeiten sind dabei aufgetreten und wie haben sie diese Schwierigkeiten überwunden?
  • Konnten Sie die gestellten Aufgaben nicht bewältigen und was waren die Gründe dafür.
  • Welche Ausführungen machen Literaturquellen in Bezug auf die Aufgaben, die Sie bewältigt haben. Zitieren Sie die entsprechenden Quellen in sachgerechter Form. 

Bewertung

Das Praxisprojekt wird ausschließlich vom betreuenden Lehrenden bewertet, sinnvollerweise aber in Rücksprache mit dem betrieblichen Betreuer. Ist der Projektbericht beurteilt, können Sie Ihre Note über QIS einsehen.

Checkliste zur Anmeldung der Praxisphase

1. Vertrag mit dem Unternehmen zur Bearbeitung des Praxisprojekts und ausgefülltes Anmeldeformular (siehe Dokumente und Downloads) mit folgenden Angaben:

  • Thema des Praxisprojekts
  • Beginn, Ende, Dauer der Beschäftigung (bzw. Nachweis der Freistellung für die Projektdauer bei bereits bestehenden Arbeitsverträgen)
  • Kontaktdaten des Unternehmens
  • Betreuerin/Betreuer des Fachbereichs im Praxisprojekt (ggf. auch später der Bachelor-Arbeit)

2. Beschreibung des Projektgegenstandes bei (ca. eine DIN-A4-Seite; Schriftgröße 12 pt, Abstand einzeilig, Seitenränder jeweils 2 cm). Aus der Beschreibung muss erkennbar sein, dass es sich um qualifizierte Tätigkeitsinhalte handelt. 

3. Für die Zulassung zum Praxisprojekt müssen Sie mindestens 20 CP in den von Ihnen gewählten Vertiefungsrichtungen des 5. Semesters erreicht haben. Müssen Sie mit dem Praxisprojekt beginnen, bevor Sie offiziell bestätigt wissen dass Sie die formalen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt haben (beispielsweise falls Sie noch nicht alle Ergebnisse der Prüfungen vorliegen haben), beginnen Sie zunächst unter Vorbehalt. Die förmliche Zulassung erfolgt erst, wenn die formalen Voraussetzungen erfüllt sind. 

3. Projektdurchführung als abhängige Beschäftigung (keine selbständige Tätigkeit in einer eigenen Einrichtung/Organisation des Studierenden).

4. Notenspiegel als Nachweis der erreichten Credit Points vorlegen.

5. Immatrikulationsbescheinigung für das Semester, in dem das Praxisprojekt absolviert wird, vorlegen.

Dokumente und Downloads

Um sich für das Praxisprojekt anzumelden, verwenden Sie das Dokument Anmeldung zum Praxisprojekt und geben Sie dieses im Fachbereichssekretariat ab. Die Noten müssen auf dem Formblatt Notenblatt Praxisprojekt eingetragen werden.

Quellen

Dieses Wiki bietet Hinweise zum Studium. Suchen Sie rechtlich zuverlässige Informationen, sollte daher der genaue Wortlaut im jeweiligen Paragraphen der Prüfungsordnung gelesen werden - das Wiki bietet mit den Quellenangaben hierzu nützliche Einstiegspunkte. Mit weiterhin offenen Fragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an den für Sie zuständigen Prüfungsausschuss.

  1. §9 Abs. 1 Praxismodul (Praxisphase) BBPO
  2. Hinweise zur Durchführung eines Praxismoduls im Studiengang BWL Absatz 3
  3. BBPO Bachelor BWL 2015
  4. §18 Abs. 2 HHG
  5. §7 Abs. 3 ABPO

Ihre Kommentare

Bitte hinterlassen Sie uns hier Ihre Fragen. Was interessiert Sie - und welche Informationen vermissen Sie in diesem Artikel? Wir freuen uns auf Ihr Feedback um dieses Wiki für Sie noch hilfreicher zu gestalten per E-Mail an wiki.fbw@h-da.de