Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLBachelor:Projektmodul (Modul)

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Projektmodul (Modul) im Bereich BWL Bachelor

Hinweis: Dies ist die Modulhandbuch-Seite zum Projektmodul. Wenn Sie auf der Suche nach nützlichen Informationen über Projektmodul und dessen Ablauf sind, gehen Sie bitte zur Seite Projektmodul.

Das Modul Projektmodul mit dem Modulcode 146/156 bei Alle Lehrenden des Fachbereichs und der importierenden Fachbereiche gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Projektmodul
Modulcode: 146/156
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

Der Wissenserwerb insbesondere durch gleichzeitige Transferleistung auf betriebswirtschaftliche Beispiele aus der Praxis von grundlegender Bedeutung für die anwendungsbezogene Verknüpfung von Wissen aus mehreren Veranstaltungen. Daher kann das Modul grundsätzlich auch in allen anderen Bachelor/Master-Studiengängen verwendet werden.

Modulverantwortliche(r): Alle Lehrenden des Fachbereichs und der importierenden Fachbereiche
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer schriftlichen (Projekt-) Dokumentation, i.d.R. erstellt in Gruppenarbeit (bis zu 70 Prozent), sowie einer (Abschluss-)Präsentation (mindestens 30 Prozent). Zusätzliche (auch individuelle) alternative Prüfungsleistungen während der Veranstaltung im Rahmen der Spielräume der prozentualen Gewichtungen zwischen den Prüfungsleistungen möglich. Dokumentation der Gewichtung in den zu Semesterbeginn auszuhängenden Themenstellungen als Information für die Studierenden.
Sprache: deutsch oder englisch
Inhalt: Das Modul konzentriert sich in besonderer Weise auf die Vermittlung interdisziplinärer Inhalte. Die zu bearbeitenden Fragestellungen sind daher in der Regel schwerpunktübergreifend ausgerichtet. Sofern möglich beziehen die Fragestellungen externe (Unternehmens-) Partner mit ein. Nähere Informationen zu den konkreten Inhalten enthalten die zu Semesterbeginn auszuhängenden Themenstellungen als Information für die Studierenden.

Weitere fachübergreifende Inhalte:

  • Anwendung von Projektmanagement-Regeln
  • zielgruppenorientierte Gestaltung von Präsentationen, auch vor und mit Unterstützung von externen Partnern
  • Wege für die Literaturrecherche und Informationsbeschaffung
  • Erstellung geeigneter zielgruppenorientierter Dokumentation (Handbücher, Checklisten, Studien usw.)
Niveaustufe / Level: Advanced level course (Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz)
Lehrform / SWS: projektorientierte Veranstaltung mit überwiegend praktischen Anteilen auf Basis konkreter, praxisbezogener Fragestellungen (4 SWS, 16)
Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), davon

50/60 Stunden Aufwand für die Vermittlung außerfachlicher Kompetenzen

Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs. 2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: abhängig von der Themenstellung
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden dieses Moduls kennen anhand der ganzheitlichen Bearbeitung einer interdisziplinär ausgelegten Aufgabenstellung – nach Möglichkeit aus oder in Kooperation mit der Unternehmenspraxis, welche Herausforderungen zum einen die fachlich-inhaltliche Bearbeitung eines komplexen Themas birgt, zum anderen können sie mit der Arbeit in einem Team umgehen und typische Führungsfragen und Problemstellungen in diesem Kontext überblicken. Sie kennen die Bedeutung von nicht verschiebbaren Meilensteinen und die charakteristischen Ansprüche der verschiedenen Interessengruppen.

Sie können eine Fragestellung so bearbeiten, dass die Zielgruppen klare Ergebnisse in für sie geeignet aufbereiteter Form erhalten. Gleichzeitig wissen sie, wie bei Auftreten akuter Ereignisse reagiert werden muss, um das Endergebnis nicht zu gefährden.

Anerkannte Module: Eine Anerkennung ist aufgrund der zu sammelnden interdisziplinären Erfahrungen an einer konkreten Fragestellung im Team nicht vorgesehen.
Medienformen: Unterlagen zur Fragestellung, Fallstudienmaterialien, Szenarien, Material der (auch externen) Projektpartner, ggf. auch in englischer Sprache
Literatur: abhängig von der Themenstellung, Näheres enthalten die zu Semesterbeginn auszuhängenden Themenstellungen als Information für die Studierenden