Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLMaster:Interkulturelle Marketingkommunikation

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Interkulturelle Marketingkommunikation im Bereich BWL Master

Das Modul Interkulturelle Marketingkommunikation mit dem Modulcode 232 M bei Prof. Dr. Röhrig gibt 6 Credit Points.

Modulbezeichnung: Interkulturelle Marketingkommunikation
Modulcode: 232 M
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.)

Das Modul eignet sich in anderen Master-Studiengängen, die vertiefte Kenntnisse in der interkulturellen Marketingkommunikation verlangen, eingesetzt zu werden.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Röhrig
Dauer: 1 Semester
Credits: 6 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur; alternative Prüfungsleistungen sind möglich.
Sprache: Deutsch
Inhalt: Marktkommunikation und Werbepsychologie
  • Bedeutung der Marktkommunikation in der heutigen Zeit
  • Instrumente der Kommunikationspolitik
  • Meinungsführer, selektive Wahrnehmung, Werbeplanung
  • Werbewirkung und Beeinflussungsziele der Werbung
  • Positionierung durch Werbung
  • Neue Wege werblicher Kommunikation (z.B. Cross- Media-Werbung)
  • Interkulturelle Massenkommunikation und interkulturelle persönliche Kommunikation
  • Kultur, Kulturdimensionen, kulturelle Grundelemente
  • Wirkungszusammenhänge zwischen Kultur, Konsumentenverhalten und Marketingkommunikation
  • Standardisierung versus Differenzierung als zentrales Entscheidungsproblem
  • Interkulturelle Massenkommunikation
  • Der Prozess der Gestaltung interkultureller Werbung
  • Interkulturelle persönliche Kommunikation
Niveaustufe / Level: Specialized level course (Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet)
Lehrform / SWS: Vorlesung, seminaristische Lehrveranstaltung, Gruppenarbeit mit Fallstudien, Selbststudium

4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 116 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), im wesentlichen Vermittlung von Fachkompetenz
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: keine
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 211 (International Marketing Management)

Grundlagen- und Vertiefungsmodule in BWL, insbesondere Marketing auf Bachelorniveau

Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden haben Kenntnis der wesentlichen Aspekte sowie der Probleme der interkulturellen Marketingkommunikation und sind in der Lage, fundierte Entscheidungen auf diesem Gebiet zu treffen.
Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: Präsentationen, Kontrollfragen, Fallstudien, interkulturelle Werbespots und -anzeigen sowie interkulturelle Webseiten von Unternehmen
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Keegan, W./Green, M.: Global Marketing, Upper Saddle River
  • Kloss, I.: Werbung. Handbuch für Studium und Praxis, München
  • Kroeber-Riel, W./Esch, F.-R.: Strategie und Technik der Werbung: Verhaltenswissenschaftliche Ansätze, Stuttgart
  • Müller, S./Gelbrich, K.: Interkulturelles Marketing, München
  • Thieme, W.: Interkulturelle Kommunikation und Internationales Marketing, Frankfurt/M. u. a.
  • Trompenaars, F./Wooliams, P.: Marketing Across Cultures, Chichester
  • Usunier, J.-C./Lee, J.: Marketing Across Cultures, Harlow