Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLMaster:Master Thesis Modul

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Master Thesis Modul im Bereich BWL Master

Hinweis: Dies ist die Wiki-Seite zur Master Thesis. Wenn Sie auf der Suche nach Modulinformationen sind (Anzahl der CP, Professoren, Dauer), gehen Sie bitte zur Seite BWLMaster:Master Thesis Modul (Modul)

Anders als im BWL Bachelor Studiengang, in dem das Abschlusssemester in Praxisphase, Betriebswirtschaftliches Seminar und Bachelor-Thesis-Modul geteilt ist, besteht das Abschlusssemester im BWL Master nur aus dem Master Thesis Modul. Das Master Thesis Modul wird mit 30 CP vergütet und beinhaltet unter anderem auch die Erstellung der Masterarbeit (auch Master-Thesis oder Master Arbeit genannt).

Das Master-Thesis-Modul soll zeigen, dass die Kandidatin oder der Kandidat fähig ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist eine praxisorientierte Aufgabe sowohl in ihren fachlichen Einzelheiten als auch in den fachübergreifenden Zusammenhängen selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.[1]

Das Master-Thesis-Modul besteht aus drei Teilen, dem Masterprojekt, der Master-Thesis und einem abschließenden Kolloquium.[2] Diese Teile bilden eine Einheit, daher ist eine Trennung des Masterprojektes und der Master-Thesis nicht zulässig.

Voraussetzungen und Dokumente für die Anmeldung zum Master-Thesis-Moduls

Vor Beginn des Masterprojektes ist eine Anmeldung zum Master-Thesis-Modul im Sekretariat des Fachbereichs erforderlich. Diese ist nicht an einen zeitlichen Rahmen gebunden, sie kann unabhängig vom Semester und damit laufend erfolgen. Allerdings muss die Anmeldung zwingend vor Beginn des Praxisprojekts erfolgen. Der Beginn des Praxisprojekts kann auch nach Aufnahme der Tätigkeiten im Unternehmen liegen. Es muss allerdings sichergestellt sein, dass das Praxisprojekt den Anforderungen der Modulbeschreibung genügt, d.h. auch einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen umfasst, in dem das Masterprojekt durchgeführt werden kann.[3]

Folgende Unterlagen und Nachweise werden zur Anmeldung benötigt:[4]

  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • eine Leistungsübersicht, zum Nachweis, dass die erforderlichen 78 CP errreicht sind
  • vollständig ausgefüllte Checkliste "Anmeldung Master-Thesis-Modul".
  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular mit den Unterschriften von Referent und Korreferent
  • einen Arbeits-/Projektvertrag mit den Projektpartnern, aus dem hervorgehen muss, dass die Projektdauer dem vorgegebenen Zeitrahmen entspricht.
  • Beschreibung des Projektgegenstandes(ca. 1 DIN A 4 Seite; Schriftgröße 12 pt, Abstand einzeilig, Seitenränder jeweils 2cm). Aus der Beschreibung muss erkennbar sein, dass es sich um qualifizierte Tätigkeitsinhalte handelt.

Die Zulassung zum Masterprojekt erfolgt auf den schriftlichen Antrag durch den Prüfungsausschuss.[5] Die Anmeldung in QIS erfolgt durch das Prüfungssekretariat, sie müssen hierfür nichts unternehmen.

Zeitliche Planung

Am besten ist, Sie rechnen vom Tag des Kolloquiums ausgehend rückwärts. Es findet in der Regel zwischen 2 und 6 Wochen nach Abgabe der Arbeit statt (da die Betreuenden die Arbeit lesen und bewerten müssen und dies Zeit in Anspruch nimmt. Berücksichtigen Sie bitte auch Feiertage und Urlaubszeiten der Betreuer bei Ihrer Planung). Die Master-Thesis nimmt 12 Wochen in Anspruch sowie auch das Master-Projekt. Daraus ergeben sich insgesamt 24 Wochen plus die 2 bis 6 Wochen vom Kolloquium.

Teil 1: Master-Projekt

Teil des Master-Thesis-Moduls ist das Praxisprojekt (Master-Projekt)[6]. Das Master-Projekt wird überwiegend außerhalb der Hochschule in Organisationen der Wirtschaft und Verwaltung durchgeführt. Es greift komplexe Fragestellungen auf, vorzugsweise mit internationalem Bezug, deren Lösung betriebswirtschaftliches Vertiefungs- und Spezialwissen, besondere Methodenkenntnisse und fachübergreifende Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert.[7] Daher ist zur Durchführung des Praxismoduls vorzugsweise ein internationaler Betrieb zu wählen.

Aus den mit dem Unternehmen geschlossenen vertraglichen Vereinbarungen muss eindeutig hervorgehen, dass Sie ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung des Master-Projekts beim ausgewählten Unternehmen beschäftigt werden. Besteht bereits ein Arbeitsverhältnis, muss aus den Unterlagen zusätzlich hervorgehen, dass Sie für die betreffende Zeit zur Bearbeitung des Master-Projekts von regulären Aufgaben freigestellt sind.

Das Praxisprojekt muss in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis durchgeführt werden, eine selbstständige Tätigkeit ist als Betriebswahl nicht möglich. Das Masterprojekt soll den Studierenden die Möglichkeit eröffnen, das bisher im Studium erworbene Wissen anzuwenden. Aus diesem Grund sollte die Tätikeit im Unternehmen mit Ihrer Vertiefungsrichtung im Studium korrespondieren. Nach §7Abs.7 ABPO kommt eine Anerkennung berufspraktischer Tätigkeiten vor Studienbeginn als Praxisprojekt grundsätzlich nicht in Betracht.[8]

Die Betreuung erfolgt durch eine/n Lehrenden des Fachbereichs sowie eine/n betriebliche/n Betreuer/in.[9] Die Ergebnisse des Master-Projekts sind detailliert zu dokumentieren und zu präsentieren.[10]

Wahl der Betriebe

Den Betrieb für das Praxismodul wählen Studenten eigenständig. Es muss sich jedoch um eine Stelle handeln, in der das im Rahmen des Studiums erworbene Wissen praktische Anwendung findet.[11] Eine Stelle als Zahnarzttechniker könnte so im Rahmen eines BWL Studiums nicht angerechnet werden. Angebote für Praktika, die von Unternehmen an den Fachbereich Wirtschaft herangetragen werden, werden auf der Website des Fachbereichs unter Aktuelles (Kategorie: Jobs/Praktika) bekannt gemacht bzw. vor dem Sekretariat ausgehängt. Sie können auch über das Career Center der h_da oder Berufsmessen (z.B. meet@h_da) mit Unternehmen in Kontakt treten oder sich über Jobportale im Internet informieren. Darüber hinaus können Sie sich auch initiativ bei Unternehmen um Praktika bewerben. Schließlich können Sie Professoren und Lehrbeauftragte ansprechen.

Bei mehrfachen erfolglosen Bewerbungsversuchen, die nachgewiesen werden müssen, besteht ggf. die Möglichkeit Sie in ein internes Forschungsprojekt einzubinden.

Soweit es die betrieblichen Umstände beim Praktikumsunternehmen erfordern, kann der Zeitraum des Pflichtpraktikums auf bis zu 24 Wochen ausgedehnt werden.[12]

Betreuung des Master-Projekts / Der Master Thesis

Während Master Thesis und Master Projekt gibt es einen betrieblichen Betreuer und einen betreuenden Lehrenden. Wird die Thesis (wie im Regelfall) in einem Betrieb geschrieben, ist der betriebliche Betreuer der Korreferent und der betreuende Lehrende der Referent. Die Betreuer in Master Projekt und Master Thesis können abweichen, Sie müssen sich jedoch zwingend von 2 Personen betreuen lassen. Sie können Ihre Master Thesis auch von zwei Betreuern an der Hochschule betreuen lassen (sogenannte theoretische Arbeit). Allerdings ist das nicht die Idealsituation, da in diesem Fall die in der Modulbeschreibung geforderte Praxisorientierung ggf. erschwert ist. Die Erstellung einer Arbeit ohne Betreuer ist nicht möglich.

Anforderungen an den Betreuenden Lehrenden (Referent)

Während den Vorbereitungen auf das Praxismodul suchen sich studierende einen geeigneten Professor, der sie während des Praxismoduls betreut. Diese Suche muss selbstständig durchgeführt werden. Im Idealfall ist der Professor fachlich verwandt. Es muss sich um einen Lehrenden des Fachbereichs Wirtschaft an der Hochschule Darmstadt handeln.

Dieser Betreuer ist im Rahmen der Bachelor Thesis der Erst-Betreuer (Referent)

Anforderungen an den Betrieblichen Betreuer (Korreferent)

Ihr betrieblicher Betreuer soll Ihnen den Zugang zu Informationen ermöglichen und für Ihre Fragen ein offenes Ohr haben. Wie viel Zeit er dafür vorsieht, liegt in seinem Ermessen, eine Vorgabe von Seiten der Hochschule gibt es dafür nicht. Zudem soll er mit Ihnen die Problemstellung bzw. Zielsetzung sowie die Gliederung Ihrer Arbeit besprechen und Ihnen Feedback geben. Nach Abgabe Ihrer Arbeit erhält Ihr betrieblicher Betreuer Ihre Arbeit sowie ein Notenblatt (Notenblatt für den Korreferenten) und bewertet Ihre Arbeit. Beim Kolloquium zum Abschluss der Arbeit ist er anwesend und bewertet dieses ebenfalls. Das ausgefüllte Notenblatt leitet er dann an den Prüfungsausschuss weiter. Die Note des Korreferenten zählt zu 50 Prozent.

  • Ein betrieblicher Betreuer muss wegen § 18 Abs. 2 HHG einen mindestens gleichwertigen Abschluss haben wie den, den Sie anstreben. Der betriebliche Betreuer muss beim Unternehmen, bei dem Sie das Praxisprojekt durchführen, angestellt sein.

Der betriebliche Betreuer kann während der Erstellung der Master Thesis (im Notfall) auch wechseln. Der neue Betreuer muss jedoch auch die Anforderungen an betriebliche Betreuer erfüllen. Sie müssen Ihren Betreuer an der Hochschule sowie das Sekretariat zeitnah darüber informieren.

Abschluss und Dokumentation des Masterprojektes

Die Ergebnisse des Masterprojekts sind detailliert zu dokumentieren und zu präsentieren.[13] Form und Inhalt der Dokumentation sollte mit dem Hochschulbetreuer abgestimmt werden. Idealerweise kann aus den Problem- und Fragestellungen des Masterprojekts ein Thema für die Masterthesis abgeleitet werden.

Teil 2: Master-Thesis

Die Master-Thesis schließt sich zeitlich direkt an das Masterprojekt an, ohne dass eine gesonderte Anmeldung erforderlich ist. Sie ist die schriftliche Ausarbeitung einer exakten abgegrenzten fachlichen Fragestellung, aus dem Master-Projekt mit wissenschaftlichem Anspruch. In ihr sollen theoretisch und konzeptionell konkrete Sachverhalte aus dem vorausgehendenoder parallel laufenden Master-Projekt vertieft werden. Nur in Ausnahmefällen ist eine produktunabhängige Erstellung der Master-Thesis möglich. Die Arbeit kann in deutscher oder englischer Sprache erstellt werden.

Eidesstattliche Erklärung

Folgende von Ihnen unterschriebene Erklärung muss in der Master-Thesis enthalten sein:[14]

„Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig erstellt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel verwendet habe. Soweit ich auf fremde Materialien, Texte und Gedankengänge zurückgegriffen habe, enthalten meine Ausführungen vollständige und eindeutige Verweise auf die Urheber und Quellen. Alle weiteren Inhalte der vorgelegten Arbeit stammen von mir im urheberrechtlichen Sinn, soweit keine Verweise und Zitate erfolgen. Mir ist bekannt, dass ein Täuschungsversuch vorliegt, wenn die vorstehende Erklärung sich als unrichtig erweist.“ 

Darüber hinaus sollte die Abschlussarbeit ein Titelblatt (Hochschule Darmstadt, Fachbereich Wirtschaft, Titel der Arbeit, ggf. Untertitel, Name, Matr.Nr., Referent, Korreferent, ggf. erstellt bei Unternehmen XY, Bearbeitungszeitraum, ggf. Sperrvermerk) enthalten. 

Abmeldung bzw. Wiederholungsthema

Das Thema der Abschlussarbeit kann einmal innerhalb des ersten Drittels der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden, ohne dass dies als Fehlversuch zählt. Gleichzeitig mit dem Rücktritt ist beim Prüfungsausschuss die Ausgabe eines neuen Themas zu beantragen.[15]

Wird die Thesis nicht bestanden, kann diese Leistung maximal einmal wiederholt werden.[16]

Abgabe

Die Abgabe der Master-Thesis erfolgt in gedruckter und gebundener Form in zweifacher Ausfertigung und muss zu dem vom Prüfungsausschuss festgelegten Termin bis 12:00 Uhr in den Sekretariaten des Fachbereichs Wirtschaft abgegeben werden. Zusätzlich ist ein weiteres Exemplar der Master-Thesis in elektronischer Form einzureichen. Die Abgabe ist aktenkundig zu machen.[17]

Teil 3: Kolloquium

Das Master-Thesis-Modul wird durch ein Kolloquium abgeschlossen. Sowohl die Es findet in der Regel nach Abgabe der Arbeit und einer Korrekturzeit von ca. 4 - 6 Wochen statt. Sprechen Sie den Termin frühzeitig mit Ihren Betreuern ab. Das Kolloquium kann nach Absprache mit den Betreuern sowohl in der Hochschule als auch im Unternehmen stattfinden. Sowohl die Master-Thesis als auch das Kolloquium müssen gemäß § 21 ABPO für sich bestanden sein.

Das Kolloquium ist grundsätzlich hochschulöffentlich. DIe / der Studierende erhält hier die Möglichkeit, die Arbeitsergebnisse zu präsentieren und stellt sich anschließend einer Diskussion mit den Prüfer/innen. Das Kolloquium dauert mindestens 30 Minuten und höchstens 60 Minuten. Auf Verlangen des Studierenden bzw. der Prüfer/innen kann die Hochschulöffentlichkeit aus wichtigem Grund ausgeschlossen werden.[18]

Bewertung

Einen offiziellen Bewertungskriterienkatalog seitens der Hochschule gibt es weder für Kolloquium, noch für die Master-Thesis. Die Gewichtung von Master-Thesis zu Kolloquium beträgt 3:1.[19] So kann sich beispielsweise folgende Konstellation ergeben:

Beispielrechnung:

  • Bewertung Masterthesis Referent: 2,0
  • Bewertung Masterthesis Korreferent: 1,7
    • Durchschnitt Masterthesis: 1,85
  • Bewertung Kolloquium Referent: 1,3
  • Bewertung Kolloquium Korreferent: 1,0
    • Durchschnitt Kolloquium: 1,15
  • Gesamtbewertung Master-Thesis Modul: 1,675

Referent und Korreferent gehen jeweils zu gleichen Teilen (50:50) in die Bewertung ein. Im Master-Thesis-Modul sind auch "Zwischennoten" möglich (Abweichung vom ,0 - ,3 - ,7 Schema).

Die Note der Abschlussarbeit wird Ihnen in der Regel von Ihren Betreuern mitgeteilt und in HIS/QIS eingetragen.

Die zu vergebenen Noten sind vom Referenten in das Dokument Referent - Notenblatt und vom Korreferenten in das Dokument Korreferent - Notenblatt einzutragen.

Krankheit & Verlängerung

Grundsätzlich ist es nicht möglich den Bearbeitungszeitraum zu verlängern. Liegen allerdings Gründe vor, die Sie nicht zu vertreten haben, kann das vorsitzende Mitglied des Prüfungsausschusses auf schriftlichen Antrag im Einvernehmen mit der Referentin oder dem Referenten die Bearbeitungszeit angemessen, höchstens aber um einen Monat verlängern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Krankmeldung. Bei längerer Krankheit oder aus anderen schwerwiegenden Gründen kann der Prüfungsausschuss im Einzelfall eine weitergehende Entscheidung treffen, die Ihr berechtigtes Interesse wahrt.

Quellen

Dieses Wiki bietet Hinweise zum Studium. Suchen Sie rechtlich zuverlässige Informationen, sollte daher der genaue Wortlaut im jeweiligen Paragraphen der Prüfungsordnung gelesen werden - das Wiki bietet mit den Quellenangaben hierzu nützliche Einstiegspunkte. Mit weiterhin offenen Fragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an den für Sie zuständigen Prüfungsausschuss.

Ihre Kommentare

Bitte hinterlassen Sie uns hier Ihre Fragen. Was interessiert Sie - und welche Informationen vermissen Sie in diesem Artikel? Wir freuen uns auf Ihr Feedback um dieses Wiki für Sie noch hilfreicher zu gestalten per E-Mail an wiki.fbw@h-da.de