Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

BWLMaster:Wertorientierte Unternehmensführung

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite Wertorientierte Unternehmensführung im Bereich BWL Master

Das Modul Wertorientierte Unternehmensführung mit dem Modulcode 232 W bei Prof. Dr. Kiermeier gibt 6 Credit Points.

Modulbezeichnung: Wertorientierte Unternehmensführung
Modulcode: 232 W
Studiengang / Verwendbarkeit: Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.)

Wirtschaftsinformatik, Energiewirtschaft, Wirtschaftsingenieur

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Kiermeier
Dauer: 1 Semester
Credits: 6 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur und Präsentation
Sprache: Deutsch
Inhalt: *Konzepte wertorientierter Unternehmensführung, Ebenen des strategischen, operativ langfristigen und kurzfristigen Finanzcontrolling
  • Value Controlling (EVA-Konzept, Balanced Scorecards)
  • Kapitalmarkttheoretische Grundlagen, Capital Asset Pricing Modell, Arbitrage Pricing Theorie, Theorie der optimalen Kapitalstruktur und deren empirische Relevanz
  • Quantitative Verfahren zur Schätzung der Modelle
  • Quantitative Unternehmensbewertung mithilfe der Kapitalmarkttheorien (Entity-, Equity-, Option Pricing Modell-Ansatz)
  • Spezielle Aspekte der Finanzierung international tätiger Unternehmen (Konzerne)
  • Management von Wechselkursrisiken und Instrumente zu deren Absicherung
  • Exportfinanzierung, Bankgarantien und Ausfuhrversicherungen
  • Wertorientierte Vergütungssysteme
Niveaustufe / Level: Specialized level course (Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet)
Lehrform / SWS: Vorlesung, Übung und seminaristischer Unterricht

4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 116 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), 80% Vermittlung von Fachkompetenz, 20% Erwerb von Soft Skills
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: keine
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 212 (International Finance)

Modul 231 (Economic Research Methods) Grundlagen- und Vertiefungsmodule in Financial Management auf Bachelorniveau

Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden sind in der Lage:
  • grundlegende Theorien zu verstehen und damit verbundene Fragestellungen anhand von Beispielen zu lösen
  • theoretische Grundlagen auf praktische Probleme zu deren Lösung zu übertragen
  • Instrumente des Risikomanagements aufzulisten und ihre Einsatzmöglichkeiten kritisch zu diskutieren
  • komplexe Sachverhalte des Risikomanagements zu verstehen und praktische Fragestellungen selbstständig zu beurteilen und Vorgehensweisen zu deren Bearbeitung zu identifizieren.
  • die Methodologie der wertorientierten Unternehmungsführung zu definieren und ihre Anwendbarkeit auf praktische Fragestellungen zu beurteilen.
  • die Methodologie der wertorientieren Unternehmensführung zur Verwirklichung der Unternehmensziele zu implementieren und durchzuführen
  • die Darstellung von Sachverhalten und Forschungsergebnissen entsprechend der Industriestandards zu präsentieren
Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: Blackboard, Präsentationen, Statistische Programme
Literatur: jeweils die neueste Auflage:
  • Büschgen, Hans E.: Internationales Finanzmanagement, Fritz Knapp Verlag,
  • Coenenberg/Salfeld: Wertorientierte Unternehmensführung, Schäffer/Poeschel, Stuttgart 2003.
  • Lutter/Scheffler/Schneider: Handbuch der Konzernfinanzierung, Verlag Otto Schmidt, Köln
  • Pape, U.: Wertorientierte Unternehmensführung und Controlling, Verlag Wissenschaft und Praxis, Berlin,
  • Schierenbeck/Lister: Value Controlling, Schierenbeck, Oldenbourg,
  • Shapiro, Alan C.: Multinational Financial Management, Wiley
  • Stern/Shiely/Ross: Wertorientierte Unternehmensführung mit Economic Value Added EVA, Strategie, Umsetzung, Praxisbeispiele, München 2001