Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Einführung in die Energiewirtschaft 1

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Einführung in die Energiewirtschaft 1 im Bereich EWI Bachelor

Das Modul Einführung in die Energiewirtschaft 1 mit dem Modulcode 513 bei Prof. Dr. Meyer-Renschhausen, NN gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Einführung in die Energiewirtschaft 1
Modulcode: 513
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Das Modul führt in wesentliche Zusammenhänge der Energiegewinnung, der Energieumwandlung sowie der Energienutzung ein. Es schafft damit die Voraussetzung zum Verständnis der energiewirtschaftlichen Veranstaltungen im Vertiefungsstudium wie Energiewirtschaftspolitik, Energiehandel und Energiemanagement.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Meyer-Renschhausen, Prof. Dr. Rösch
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur
Sprache: Deutsch
Inhalt: Energiebegriffe; Zusammenhang von Energieverbrauch, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum; Reserven und Ressourcen nicht-erneuerbarer Energieträger; theoretische, technische und wirtschaftliche Nutzungspotenziale erneuerbarer Energiequellen; Umweltwirkungen von Energieträgern; der Umwandlungssektor (Elektrizitätswirtschaft); Energiestatistik und Energiebilanz; Determinanten des Energieverbrauchs in den Endverbrauchssektoren
Niveaustufe / Level: Basic level course (Einführung in das Basiswissen)
Lehrform / SWS: Vorlesung, Selbststudium 4 SWS
Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), im wesentlichen Vermittlung von Fachkompetenz
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: keine
Empfohlene Voraussetzungen: keine
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden lernen die verschiedenen Energieformen zu unterscheiden und die Ursachen von Energieverlusten zu verstehen.

Sie besitzen Kenntnisse von den wichtigsten Fördertechnologien sowie von der Größe der Ressourcen und Reserven der verschiedenen Energieträger. Sie sind in der Lage, die Hintergründe für die sich ändernden Reserve- Berechnungen zu benennen. Die Studierenden kennen die wichtigsten Determinanten für die Energieverbrauchsentwicklung und können die wichtigsten Umweltwirkungen der verschiedenen Energieträger beschreiben.

Die Studenten gewinnen Erkenntnisse zur Verzahnung von Theorie und Praxis

Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: Vorlesung, Selbststudium
Literatur: jeweils die neueste Auflage
  • Brockhorst, M.: ABC Energie, Norderstedt
  • Heinloth, K.: Die Energiefrage, Vieweg Verlag
  • Ströbele, Pfaffenberger, Heuterkes: Energiewirtschaft, Oldenbourg-Verlag, 2. Auflage
  • Rebhan, E. (Hrsg.): Energiehandbuch, Springer-Verlag
  • Kaltschmitt, M., Streicher, W., Wiese, A.. (Hrg.): Erneuerbare Energien