Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Elektrizitätswirtschaft

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Elektrizitätswirtschaft im Bereich EWI Bachelor

Das Modul Energietechnisches Wahlpflichtmodul 1 Elektrizitätswirtschaft mit dem Modulcode 564 bei Dipl.-Ing. Josef Werum gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Energietechnisches Wahlpflichtmodul 1

Elektrizitätswirtschaft

Modulcode: 564
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Das Modul ist ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen, die Schwerpunkte in den Bereichen Energietechnik, erneuerbare Energien u.ä. enthalten.

Modulverantwortliche(r): Dipl.-Ing. Josef Werum
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Klausur
Sprache: Deutsch
Inhalt: Teilmodul 1:

Struktur- und Investitionsentscheidungen in der Elektrizitätswirtschaft beruhen mittlerweile auf sehr komplexen Rahmenbedingungen. Die lange Nutzungsdauer der energiewirtschaftlichen Anlagen und Komponenten setzt umfangreiche strategische Überlegungen voraus um den Anforderungen in Punkto Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit gerecht zu werden. Die elektrizitätswirtschaftlichen Zusammenhänge in Deutschland, Europa und der Welt werden im Rahmen der Lehrveranstaltung beleuchtet. Für einzelne Kraftwerkstechnologien (z.B. Erneuerbare Energien, Konventionelle Kraftwerke) werden Wirtschaftlichkeitsberechnungen erstellt und diese miteinander verglichen. Neben der Betrachtung der benötigten Primärenergieträger (z.B. Kohle, Gas, Sonne, Wind) sowie Investitions- und Betriebskosten der unterschiedlichen Kraftwerkstypen werden alle weiteren Kostenfaktoren (z.B. CO2 Emissionsberechtigungen) hierbei berücksichtigt. Teilmodul 2 noch offen

Niveaustufe / Level: Modul zur Einführung in das Basis- und Vertiefungswissen auf Bachelorniveau
Lehrform / SWS: Teilmodul 1

Seminar, Übungen, Fallstudien z.T. mit Gruppenarbeiten. 2 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: ca. 150 Stunden (davon Teilmodul 1 75 Std.)
Units (Einheiten): Fünf Blockveranstaltungen a 6 Stunden und optional eine Blockveranstaltung a 6 Stunden zur expliziten Klausurvorbereitung sowie optional eine Exkursion
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs.2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Abgeschlossenes Grundlagenstudium
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Der Studierende besitzt vertiefende Kenntnisse in ausgewählten Bereichen der Energietechnik.

Er besitzt die Fähigkeit verschiedene Technologien und Anlagen zur Stromerzeugung in Bezug auf ihre Eignung für den Einsatz unter definierten technischen und elektrizitätswirtschaftlichen Randbedingungen zu beurteilen. Hierbei dienen die Elemente des energiepolitischen Dreiecks (Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit) zur Analyse der Ergebnisse. Rund ein Drittel der Gesamtstundenzahl dient der Einübung von Soft-Skills (Informationsmanagement, Teamarbeit, Präsentationstechniken)

Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: Vorlesung, Diskussionsforum, Exkursionen
Literatur: Abhängig von dem jeweiligen Thema