Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Energiedatenmanagement

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Energiedatenmanagement im Bereich EWI Bachelor

Das Modul Energiedatenmanagement mit dem Modulcode 551 bei Prof. Dr. Tafreschi gibt 5 CP Credit Points.

Modulbezeichnung: Energiedatenmanagement
Modulcode: 551
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Das Modul ist aufgrund seiner besonderen energiewirt- schaftlichen Ausrichtung insbesondere in energiewirtschaftlichen Studiengängen, aber auch in elektrotechnisch geprägten Studiengängen einsetzbar. Darüber hinaus ist es prinzipiell als Wahlmodul für technisch interessierte Studierende in allen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen geeignet.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Knoll
Dauer: 1 Semester Semester
Credits: 5 CP CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur, veranstaltungsbegleitend zusätzliche alternative Prüfungsleistungen (auch als Gruppenleistung) möglich
Sprache: Deutsch
Inhalt: Wie folgt:
  • Real Time Pricing
  • Bilanzierung und Bilanzkreisverwaltung
  • Mehr-/Mindermengenberechnung
  • Lieferanten-Kunden-Wechselprozess
  • Großkunden-Prozesse
  • Kommunikation mit Marktpartnern
  • Prognoserechnungen, Plausibilisierung, Ersatzwertbildung
  • Zählerdatenmanagement
  • Tägliche Zählerfernauslesung/Smart Metering
  • Abgleich der ZFA-/EDM-Lastgänge
  • Schnittstellen mit EDM-Systemen
  • Datenbereitstellung, operativ und u.a. auch für das Reporting
Niveaustufe / Level: Intermediate level course (Vertiefung der Basiskenntnisse)
Lehrform / SWS: Vorlesung, zum Teil seminaristisch. Die Veranstaltung dient überwiegend der Theorievermittlung, wobei in ergänzenden Fallstudien, Referaten oder Präsentation die Anwendung der vorgestellten rechtlichen Regelungen eingeübt wird (3 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung).
Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), durch Einsatz entsprechender didaktischer Methoden (z.B. Lerngruppen) Vermittlung von Sozial- und Methodenkompetenz.
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe § 5 Abs.2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 524 (Wirtschaftsinformatik)
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden dieses Moduls können den Begriff Energiedaten-Management (EDM) anhand konkreter Beispiele erläutern. Sie beherrschen die Verwaltung und Berechnung von Energiedaten im liberalisierten Strom- und Gasmarkt und können an einschlägigen Projekten mitwirken. Sie können die durch die Liberalisierung entstandenen Effekte beurteilen und wissen, wie in einem Netz ermittelt wird, welcher Lieferant wie viel Energie an seine Kunden geliefert hat. Sie können dazu insbesondere auch eine Bilanzkreis-Systematik zur Aggregation der Verbrauchsmengen und Einspeisungen entwickeln und dieses Wissen in einschlägigen Projekten sicher anwenden. Wegen der zu verarbeitenden umfangreichen Zeitreihendaten über die an (Groß- und Klein-) Kunden gelieferten Verbrauchsmengen und den in den Netzen transportierten Energiemengen verfügen die Studierenden über umfassendes Wissen im Bereich der auf die Energiewirtschaft zugeschnittenen speziellen Business- Intelligence- und Reporting-Lösungen sowie weiterer spezieller Anwendungssysteme, insbesondere der Einbindung von EDM.

Für Kleinverbraucher können die Studierenden die üblicherweise verwendeten vordefinierten Lastprofile ermitteln, die auf statistischen Durchschnittswerten der entsprechenden Kundengruppe beruhen und dieses Wissen in der Energieberatung, aber auch bei EVU im Rahmen z.B. der Tarifgestaltung projektorientiert und zielgerichtet einbringen. Rund ein Fünftel der Gesamtstundenzahl dient der Einübung von Soft-Skills (Informationsmanagement, Teamarbeit, Präsentationstechniken)

Anerkannte Module: siehe § 19 ABPO
Medienformen: Skript/Präsentationen, Wiki, Diskussionsforen in der E- Learning- Plattform, Exkursionen, Gastvorträge
Literatur: jeweils die neueste Auflage
  • B. Gerwert, A. Gutsch: Energiedaten effizient managen: Ein Handbuch für Energiewirtschaftsunternehmen N. Hoch: Managementinformationssysteme für Energieversorgungsunternehmen auf Basis von SAP NetWeaver
  • C. Köhler-Schute (Hrsg.): Smart Metering: Technologische, wirtschaftliche und juristische Aspekte des Smart Metering
  • C. Köhler-Schute, W. Köhler-Frost: Handbuch für das Energiedatenmanagement
  • G. Lay: Produktbegleitende Dienstleistungen: Konzepte und Beispiele erfolgreicher Strategieentwicklung
  • J. Monstadt: Die Modernisierung der Stromversorgung
  • B. Schieferdecker: Energiemanagement-Tools: Anwendung im Industrieunternehmen
  • K. Schneider: Service Engineering: Entwicklung und Gestaltung innovativer Dienstleistungen