Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Energiemesstechnik und Betrieb von Energienetzen

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Energiemesstechnik und Betrieb von Energienetzen im Bereich EWI Bachelor

Das Modul Energiemesstechnik und Betrieb von Energienetzen mit dem Modulcode Modul 546 bei Prof. Dr. Graf gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Energiemesstechnik und Betrieb von Energienetzen
Modulcode: Modul 546
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Die Veranstaltung wird in Studiengängen der Elektrotechnik – Energie, Elektronik und Umwelt und im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesenverwendet

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Metz
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form von einer Klausur
Sprache: deutsch
Inhalt: Nach einer Einführung in die Mess- und Übertragungstechnik in elektrischen Energienetzen werden technische und wirtschaftliche Fragen des Betriebs elektrischer Netze behandelt,

u.a. Technische Aufgaben des Netzbetriebs, Transporte, Transportverluste und wirtschaftliche Bewertung des Netzbetriebs; Emissionen aufgrund des Kraftwerkmixes; Analyse von Netzstörungen, Kostenbewertung von Netzstörungen, Netzengpässe und Versorgungszuverlässigkeit; Informationsversorgung für das Asset-Management. Schließlich wird in die Arbeitsweise eines Stromhändlers eingeführt und der Workflow an Hand eines Simulationstools verdeutlicht. Zu den theoretischen Einheiten der Vorlesung erfolgen Präsentationen von Übungen mit einem dynamischen Netzsimulator und in weiteren Laboreinheiten (Praktikum) auch ein betreutes selbständiges Üben.

Niveaustufe / Level: Intermediate level course (Vertiefung der Basiskenntnisse)
Lehrform / SWS: Das Modul besteht aus Vorlesung und Laborpraktikum. Die Vorlesung erfolgt mit Unterstützung von PowerPoint- Präsentationen, mit Tafelhinweisen und Übungsaufgaben sowie Präsentationen, ergänzt mit dynamischen Simulationen des Netzbetriebs. Die Laborübungen erfolgen eigenständig mit Betreuung.
Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: Gesamtarbeitsaufwand ca. 150 Stunden
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: keine
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 516 (Elektrische Energietechnik 1)

Modul 526 (Elektrische Energietechnik 2)

Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden kennen die verschiedenen Technologien der Mess- und Übertragungstechnik.

Sie verstehen die Wirkungsweise elektrischer Netze und die Notwendigkeit des Einsatzes unterschiedlicher Erzeugungstechnologien. Sie sind in der Lage Netzstörungen zu analysieren und zu beheben. Die Arbeit in Übungsgruppen stärkt die schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit

Anerkannte Module: siehe § 19 ABPO
Medienformen: Labor, Vorlesung (Power-Point)
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Stöckl / Winterling: Elektrische Messtechnik
  • Schlabbach / Metz – Netzsystemtechnik, Elektrische Messtechnik