Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Grundlagen des Energie- und Wirtschaftsrechts

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Grundlagen des Energie- und Wirtschaftsrechts im Bereich EWI Bachelor

Das Modul GRUNDLAGEN DES ENERGIE- UND WIRTSCHAFTSRECHTS mit dem Modulcode 544 bei Prof. Dr. Hahn, Prof. Dr. Schulz gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: GRUNDLAGEN DES ENERGIE- UND WIRTSCHAFTSRECHTS
Modulcode: 544
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Das Modul ist in rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen einsetzbar, die Schwerpunkte in den Bereichen öffentliches Wirtschaftsrecht, Marktversagen und staatliche Regulierung enthalten.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Hahn, Prof. Dr. Schulz
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur
Sprache: Deutsch
Inhalt: *Internationales Energierecht
  • Europäisches Energierecht
  • Deutsches Energierecht
  • Energieversorgungsunternehmen (EVU)
  • Entflechtung von EVU
  • Kapitalgesellschaftsrecht
  • Personengesellschaftsrecht
  • Netzanschluss und Netzzugang
  • Energielieferverträge, Energiehandel
  • Grundversorgung/Ersatzversorgung
  • Verbraucherschutz
  • Messwesen
  • Wegenutzung und Konzessionen
  • Regulierungsbehörden und –verfahren
  • Rechtsschutz gegen Regulierungsentscheidungen
  • Subventionssysteme: EEG und KWKG
  • Wettbewerbsrecht
  • UWG
  • Kartellrechtliche Missbrauchskontrolle
Niveaustufe / Level: Intermediate level course (Vertiefung der Basiskenntnisse)
Lehrform / SWS: Vorlesung, zum Teil seminaristisch. Die Veranstaltung dient überwiegend der Theorievermittlung, wobei in ergänzenden Fallstudien, Referaten oder Präsentation

die Anwendung der vorgestellten rechtlichen Regelungen eingeübt wird. 4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung,Prüfungsvorbereitung)
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: keine
Empfohlene Voraussetzungen: Modul 534 (Einführung in das Recht)
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Studierenden kennen die wesentlichen Grundlagen und Zusammenhänge des internationalen und deutschen Energierechts. Sie verstehen, dass der Energiemarkt wegen seiner technischen und wirtschaftlichen Besonderheiten sehr weitgehend von rechtlichen Vorgaben abhängt.

In Zusammenarbeit mit den Vertretern anderer Fachdisziplinen im Unternehmen und Behörden können die Studierenden die rechtlichen Regelungen auf neue Fallgestaltungen übertragen und in Teilen selbst lösen und Kunden verständlich erläutern.

Anerkannte Module: siehe § 19 ABPO
Medienformen: Exkursionen, Gastvorträge Einsatz einer elektronischen Lernplattform
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Richtlinien, Gesetze und Verordnungen des Energierechts, zum Beispiel die Ausgaben des Deutschen Taschenbuchverlages (dtv)
  • Einschlägige Lehrbücher zum Energierecht, zum Beispiel Koenig/Kühling/Rasbach, Energierecht, 2. Auflage 2008. Theobald/Theobald, Grundzüge des Energiewirtschaftsrechts, 2. Auflage 2008