Lieber Besucher, diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

EWIBachelor:Unternehmensgründung und Besteuerung

Aus FBW Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie befinden sich auf der Seite EWIBachelor:Unternehmensgründung und Besteuerung im Bereich EWI Bachelor

Das Modul Unternehmensgründung und Besteuerung mit dem Modulcode 552 bei H. Trageser gibt 5 Credit Points.

Modulbezeichnung: Unternehmensgründung und Besteuerung
Modulcode: 552
Studiengang / Verwendbarkeit: Energiewirtschaft (B.Sc.)

Das Modul kann auch in anderen Studiengängen mit selbständiger / freiberuflicher Perspektive für die Absolventen eingesetzt werden.

Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Rösch
Dauer: 1 Semester
Credits: 5 CP
Prüfungsart: Prüfungsleistung i.d.R. in Form einer Klausur
Sprache: Deutsch
Inhalt: Ziel ist über die Kenntnis der Fachzusammenhänge hinaus die Wahrnehmung auch der wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Bedeutung der Unternehmensbesteuerung.
Niveaustufe / Level: Advanced level course (Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz)
Lehrform / SWS: Vorlesung, seminaristischer Unterricht,

Selbststudium 4 SWS

Arbeitsaufwand / Gesamtworkload: 64 Stunden Präsenzstudium, 86 Stunden Selbststudium (Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung), im wesentlichen Vermittlung von Fachkompetenz
Units (Einheiten): n/a
Notwendige Voraussetzungen: siehe §5 Abs.2 BBPO
Empfohlene Voraussetzungen: Folgende:
  • Modul 511 (Investition und Finanzierung)
  • Modul 531 (Organisation und Management)
Angestrebte Lernergebnisse (Learning Outcome): Die Teilnehmer der Veranstaltung sollen die konstitutiven Unternehmensentscheidungen aus der Gründungsperspektive heraus verstehen lernen und schrittweise einen Business-Plan selbst erarbeiten und formalisieren können. Im Rahmen eines Management-Planspiels setzen sie den Business-Plan in konkrete unternehmerische Entscheidungen um und erfahren über mehrere Perioden hinweg Chancen und Risiken von Wettbewerbsmärkten. Gleichzeitig werden sie mit Reporting- Systemen vertraut gemacht und lernen sie als Controlling- Instrumente kennen und nutzen.

Auf dieser Basis und in Weiterentwicklung dazu erfolgt auch der Einstieg in die Unternehmensbesteuerung mit besonderer Berücksichtigung der Körperschafts- und Gewerbesteuer. Die Arbeit in Übungsgruppen stärkt die schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit. Der Zusammenhang zwischen juristischen und wirtschaftlichen Tatbeständen wird deutlich.

Anerkannte Module: siehe §19 ABPO
Medienformen: (Folien-)Präsentation, Fallbeispiele, Übungen, vorlesungsbegleitende Unterlagen,
Literatur: jeweils neueste Auflage
  • Daferner, S., Eigenkapitalausstattung von Existenzgründungen, Wissenschaft & Praxis
  • De, D. A., Entrepreneurship, Pearson Studium
  • Grefe, C., Unternehmenssteuern, Kiehl
  • Stobbe, Th., Steuern kompakt, Wissenschaft & Praxis
  • Schult, E., und Th. Freyer, Steuerplanung für die Praxis – Programmgestützte Steueroptimierung, Erich Schmidt